logo pg ekm
Auferstehung verstehen ist nicht einfach. Auch die Jünger Jesu hatten damit ihre Schwierigkeiten, wie die Begebenheit von Emmaus zeigt. Auf ihrem Emmaus-Weg am zweiten Ostertag an das Patriarchenkreuz oberhalb von Kürnach und Estenfeld beschäftigte dies auch die Christen der Pfarreiengemeinschaft Sti. Michael-Mauritius-Georg.

Verbindendes Element während der Lesungen in der Osternacht war in diesem Jahr das Wasser. Aus ingesamt 14 Wasserschalen, die für das Wasser der Schöpfung, der Taufe,

hat Jesus seinen Tod gedeutet, als Voraussetzung, dass daraus neues Leben entstehen kann!Schon am Kreuz ruft der Herr uns Menschen zu: Schaut auf mich: Ich bin ein Mensch. Ich leide, wie ihr leidet.

Damit gibt uns Jesus selbst eine Idee, wie wir Leiden, Tod und Auferstehung in einem neuen Licht sehen können. Vor dem Altar in der Kirche stehen Symbole, die uns durch die Fastenzeit begleitet haben. Eine Schale mit Erde in die ein Kreuz aus Asche gezeichnet ist und Weizenkörner eingepflanzt sind.

Wir die Jugendleiterrunde , wollen mit unserer Fahne am Altar "Flagge zeigen" und so für Gerechtigkeit einstehen. Wir beteiligen uns an der Fastenaktion und wollen auf die Situation in Brasilien aufmerksam machen.

Familiengottesdienst in der Fastenzeit – Für den Familiengottesdienst am vergangenen Sonntag hatte sich das Vorbereitungsteam das Symbol des Regenbogens ausgesucht. Er erinnert uns daran, dass Gott den Menschen nahe ist und er sie so annimmt, wie sie sind.

Die Zeit vom Palmsonntag bis zum Osterfest acht Tage später prägen den Jahreskreis des gläubigen Christen wie keine andere im Kirchenjahr: Sie umfasst das eigentliche Geheimnis des Glaubens der Christen weltweit. Das Kreuz steht dabei im Mittelpunkt des Geschehens.

Unterkategorien

­