logo pg ekm


"Sende aus deinen Geist und das Antlitz der Erde wird neu“,

so lautet der Titel der Pfingstnovene von Renovabis.
Die Pfingstnovene ist ein neuntägiges Gebet um den Heiligen Geist, das auf die Berichte der Apostelgeschichte (1, 13-14) zurückgeht,

Pfingstnovenewo sich die Jünger Jesu mit Maria nach der Himmelfahrt Christi zum Gebet zurückzogen.
Wir wollen als Pfarreiengemeinschaft vor dem Pfingstfest um den Hl. Geist für uns, unsere Pfarreiengemeinschaft, für unser Land und für die Bewahrung der Schöpfung beten.
Neben dem Ausschnitt aus dem jeweiligen Tagesevangelium gibt es einen kurzen Impuls zum Nachdenken, wo wir in unserem täglichen Leben Verantwortung für die Schöpfung wahrnehmen können. Das müssen nicht immer große Demonstrationen sein. Jeder von uns kann in kleinen Dingen dieses Anliegen umsetzen. So dient das Gebet auch dazu, das Bewusstsein für die Schöpfung wieder zu schärfen.
Gerne können Sie Freunde und Bekannte ansprechen, die Novene mitzubeten. Das müssen keine Katholiken sein. Jeder ist aufgerufen, sich in diesem Anliegen zu engagieren. Am Schriftenstand in den Kirchen liegen die Novenen aus.

Wir freuen uns auf viele Mitbeter und sagen danke.
Im Namen der Pfarreiengemeinschaft
Andreas Heinrich

Mein Gott,
was ist der Himmel?
Was ist die Erde?

Wer bist Du,
der alles hervorgebracht hat?
Wer sind wir Menschen,
ungefragt hineingeboren
in das Geheimnis Deiner Schöpfung?

Mein Gott,
wir fragen
und staunen
und danken
Dir,
dem Urgrund 
des Lebens.

Sende aus Deinen Geist
und erneuere unsere Achtsamkeit.
Amen.

­