logo pg ekm
Am kommenden Wochenende nach Fährbrück – Wenn die Natur mit ihrem frischen Grün und bunten Blüten Spalier steht, beginnt für die Kürnacher das "Walljahr". Am 5. Mai startet um 05:45 Uhr die Wallfahrt nach Fährbrück. Am frühen Morgen ist Treffpunkt in der Kirche. Und wenn die Glocken über Kürnach erschallen und den Tagesbeginn verkünden sind die Wallfahrerinnen und Wallfahrer auf dem Weg. Nach der Ankunft in Fährbrück findet dann

um 08:00 Uhr der Wallfahrtsgottesdienst in der Klosterkirche Fährbrück statt. Im Anschluss daran gibt es für alle ein Frühstück. Danach geht der Zug zurück nach Kürnach, wo gegen 12:00 Uhr die Rückkehr sein wird. Herzliche Einladung ergeht an jeden Interessierten. Das Gotteslob wird für die Wallfahrt benötigt.

Die Kürnacher Wallfahrt nach Fährbrück - so steht es in der Ortschronik - ist in einem bischöflichen Visitationsbericht von 1751 erstmals erwähnt. Mehrmals wurden die Kürnacher Wallfahrten zeitlich im Jahresverlauf ver- und umgelegt. Heute findet die Wallfahrt nach Fährbrück im Zweijahres-Wechsel mit der Dettelbach-Wallfahrt immer am ersten Sonntag im Mai statt. Die nächste Wallfahrt in diesem Jahr wird die 13. Kreuzbergwallfahrt vom 1. bis 2. Juni 2013 sein. Auch diese Wallfahrt findet alle zwei Jahre statt. Nähere Informationen und Anmeldung zur Kreuzbergwallfahrt im neuen Kürnacher Mitteilungsblatt für Mai und demnächst auch hier unter Aktuelles/Nachrichten. 

­