logo pg ekm
Seit vielen Jahrzehnten ist das katholische Pfarrzentrum St. Michael ein beliebter Veranstaltungsort in Kürnach. Die Kirchenverwaltung bemüht sich seit langem, Dach und Heizung zu erneuern. Nach langwierigen Gesprächen mit der Diözese kann nun das 60 Jahre alte Dach des Hauptgebäudes saniert werden.

Die Kosten belaufen sich auf ca. 150.000.- €. Die Bischöfliche Finanzkammer übernimmt davon die Hälfte. Die Gelder kommen allerdings erst 2022 zur Auszahlung. Die Politische Gemeinde zahlt dankenswerterweise ein Drittel. Den Rest muss die Katholische Kirchenstiftung aufbringen.

Erfreulicherweise gingen auch schon Spenden ein. So hat z.B. der Gesangverein anlässlich seines 90-jährigen Jubiläums im vergangenen Jahr 1.500.- € gestiftet. Der Kath. Frauenbund hat mit dem Verkauf von Kräutersträußen zu Mariae Himmelfahrt in diesem und im vergangenen Jahr einen aufgerundeten Betrag von  insgesamt 2.000.- €  gespendet .Auch die  Ministranten beteiligen sich mit 400.-€ an der Finanzierung. Die Kirchenverwaltung bedankt sich bei allen Spendern und hofft auf weitere finanzielle Unterstützung, damit der Anteil der Kirchengemeinde an den Renovierungskosten möglichst gering gehalten werden kann.

Denn trotz des von der Diözese verfügten Baustopps an kirchlichen Gebäuden  hat die Kirchenverwaltung inzwischen die Zusage, in naher Zukunft auch die 30 Jahre alte Heizungsanlage durch eine neue ersetzen zu können.

Burkard Strauß

 
­