logo pg ekm

Liebe Gemeindemitglieder,
der Jahreswechsel bringt ja vielen Menschen Neues. Auch ich habe mich entschieden, im neuen Jahr einmal etwas Neues zu wagen. Daher darf ich mich Ihnen kurz vorstellen:

Mein Name ist Christian Bargel, ich bin 31 Jahre alt und stamme aus Thüringen. Während meines Studiums zum Diplom-Religionspädagogen (FH) und der Ausbildung zum Gemeindereferenten war ich bis jetzt im Bistum Erfurt tätig

Um Religionspädagogik studieren zu können, habe ich 4 Jahre im schönen Eichstätt verbracht. Nach Abschluss des Studiums 2014 begann ich in den Pfarreien Meiningen und Suhl im Süden von Thüringen als Gemeindereferent zu arbeiten. Spirituelle Kraftquellen liegen für mich in Taizé und ihren von Gesang geprägten Gebeten, aber auch in der benediktinischen Liturgie. Besonders verbunden bin ich mit der Abtei Münsterschwarzach, in der ich schon seit über 10 Jahren bei Angeboten in der Jugendarbeit teilgenommen habe und seit 4 Jahren auch ehrenamtlich in einem Team Jugendkurse leite. Nebenbei schlägt mein Herz seit meiner Jugendzeit für die Medizin und die Hilfe in Not, weshalb ich mich nicht nur über den Katastrophenschutz des Deutschen Roten Kreuzes im Bereich Erste Hilfe und Notfalldienst engagiere, sondern im vergangenen Jahr darüber hinaus eine berufsbegleitende Ausbildung zum Rettungssanitäter absolviert habe.

Warum genau ich das Bistum wechsle und nach Unterfranken komme - die Antwort darauf ist ziemlich leicht, denn meine zukünftige Familienplanung ist der Grund dafür.

Aus diesem Grund werde ich mich ab Januar 2020 in das Seelsorgeteam Ihrer Pfarreiengemeinschaft Estenfeld - Kürnach - Mühlhausen mit einer 50-prozentigen Anstellung einbringen. Mit den verbleibenden 50 Prozent werde ich im Kilianeum als Jugendseelsorger für das Dekanat Würzburg-Stadt arbeiten.

Ich freue mich und bin sehr gespannt auf die vielen neuen Begegnungen, Gespräche, Aktionen und Herausforderungen.


Bis bald und liebe Grüße,
Christian Bargel, Gemeindereferent

.

 

­