logo pg ekm
Das Dschungelbuch der Kinder zum Sommerfest – Der kleine Mogli war Mittelpunkt der Aufführung „Das Dschungelbuch“ beim Sommerfest der Katholischen Kindertagesstätte Kürnach am Sonntag 19. Juni. Pünktlich zum Spielbeginn warf die Sonne ihre warmen Strahlen auf die „Dschungelwiese“ zwischen Kirche und Pfarrgarten auf der die Kinder aller Gruppen ihr Musikspiel darboten.

Zahlreich war auch die Besucherschar: Eltern, Geschwister, Großeltern und Dorfbewohner.

Zur Geschichte: Mogli ist ein kleiner Junge der als Findelkind Panther Baghira gefunden wird. Er wächst im Dschungelwald auf und möchte Freunde finden. Auf dem Weg  versucht er sich mit den verschiedensten Tieren anzufreunden. Aber immer passt er nicht ganz zum Anderssein der Tiere, die wiederum feststellen dass auch Mogli anders ist als sie.

Die Kinder spielten diese Szenen in denen sie gruppenweise als  verschiedenste Tiere auftraten, - kreativ, bunt verkleidet und geschminkt, zusammen mit der passenden Musik des Musicals, – als Wölfe, Elefanten, Schlangen, Bären und Affen.

Zum Happy-End findet Mogli zu den Menschen und freundet sich dort mit einem kleinen Mädchen an. Endlich hat er Freunde gefunden. Und auch die Tiere freuen sich alle mit ihm.

Erzieherinnen, Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen hatten sich mit viel Liebe zum Detail dieser Aufführung eine Thematik herausgesucht, - jede und jeder ist anders und darin einmalig und wertvoll – die gerade in dieser bewegten Zeit in Deutschland, Europa und der Welt so wesentlich in der Erziehung ist.pl

­